Kokereitechnik

Wie funktioniert eigentlich eine Kokerei?

Was geschieht da?

Der Koks bildet den Anfang der Eisentechnik. Seit 1709 kann Roheisen mit Hilfe von Steinkohlenkoks aus Eisenerz erschmolzen werden. Die Verkokung von Steinkohle ist ebenso grundlegend für die Massenproduktion von Eisen und Stahl wie der Prozeß des "Frischens". Ohne Koks hätte die Industrialisierung, wie wir sie kennen, nicht stattfinden können. Erst seit der Steinkohlenkoks an der Stelle der Holzkohle trat bestand die Möglichkeit, Roheisen in Massen, billig und doch gut, herzustellen.

Ein Video von 2018 gewährt ein Blick hinter die Kulissen der Kokerei Schwelgern:

 

 

Eine kurze Darstellung der Verfahrensprozesse einer Kokerei.
Was geschieht auf der schwarzen Seite
Was geschieht auf der weißen Seite

 

Löschwolke Schwelgern
Kokerei Schwelgern

 



© Michaela Barz-Berg

Bild- und Textmaterial sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte, Bilder oder Graphiken - auch auszugsweise - ohne Genehmigung des Webmasters ist strafbar.

© 2002-2020 Michaela Barz-Berg • Herten i. Westfalen • webmaster (AT) koks-gas-teer.de